Mayersche in Trier präsentiert Buch


Am 16. April 2018 wurde das Buch Die Steuererklärungen der Grenzgänger offiziell vorgestellt.

Den Rahmen bildete die Veranstaltungsreihe LIVE der Mayerschen Buchhandlung am Trierer Kornmarkt. Die Mayersche veranstaltet mehrfach im Jahr Lesungen bekannter Autoren.

Filialleiter Christian Simon begrüßte rund 50 Zuhörer, die gespannt dem einstündigen Vortrag des Autors folgten. Fragen der Zuhörer waren erwünscht und wurden auch noch nach dem Vortrag beantwortet.

Wonnebauer blätterte durch sein Buch und stellte 20 spannende Punkte heraus, die Grenzgängern eher unbekannt waren und im Buch erläutert werden.

Beispielsweise ist zwischen Luxemburg und Deutschland noch umstritten, wie die 19-Tage-Regel gezählt wird. Nach Ansicht der deutschen Finanzverwaltung wird eine Pro-rata-Regel angewendet, wenn der Grenzgänger unterjährig in Luxemburg seine Arbeit aufnimmt oder beeendet. Wer also am 30.  September ausscheidet, darf nur 18 Tage außerhalb Luxemburgs arbeiten, ohne Steuern in Deutschland zahlen zu müssen. Man rechnet also mit 2 Tagen pro Monat, maximal aber mit 19 Tagen.

Luxemburg wendete keine Pro-Rata-Regel an. Hier gelten somit 19 Tage.

Die Folge ist eine Doppelbsteuerung. Dieses Problem wird dann also noch im Rahmen eines Verständigungsverfahrens zu klären sein.





Steuerlux 2. Auflage erhältlich seit April 2018

 

Seit dem Jahr 2009 ist das Buch "Die Steuererklärungen der
Grenzgänger Deutschland-Luxemburg" 
mit Ausführungen zu
den Familienleistungen, zum Sozialversicherungsrecht sowie
insbesondere zur Krankenversicherung ein informatives Nach-
schlagewerk für Luxemburg-Grenzgänger, Personalabteilungen, 
Rechtsanwälte und Steuerberater, aber auch für Behörden, die
mit Luxemburg-Grenzgängern zu tun haben und sich grundliegend
informieren wollen.

Aufgrund der in 2017 durchgeführten großen Steuerreform
erschien eine Neuauflage
des umfangreichen Nachschlagewerkes. 

Schwerpunkt des Buches ist das Steuerrecht für Grenzgänger.

Erläutert werden die deutsche und luxemburgische Steuererklärung.

Neu aufgenommen wurden die Verständigungsvereinbarungen aus dem Jahr 2011 und das neue DBA ab dem Jahr 2014.

Entsprechende Urteile des BFH und EuGH runden das Buch ab.

Insbesondere aber die luxemburger Steuerreform 2017-2018 wurde eingearbeitet.

Aufgrund der erweiterten Ausführungen zum Steuerrecht konnten die Themen Familienleistungen und Sozialversicherungsrecht nicht mehr aufgenommen werden. Hier ist zu einem späteren Zeitpunkt ein eigenes Werk geplant.

Die "Verfallszeit" des luxemburgischen Steuerrechts ist bei weitem nicht mit dem deutschen Steuerrecht zu vergleichen. Insofern wird auch die 2. Auflage für lange Zeit aktuell bleiben.

Grenzgänger können damit ihre Steuererklärungen selbst fertigen. 

Auch wer sich grundlegend über das Grenzgängertum informieren will, 
ist damit bestens bedient.

Dieses Basiswerk sollte in keinem Bücherregal von Grenzgängern fehlen. 
Das Buch ist ca. 260 Seiten stark und zum Preis von 39,90 Euro
zuzüglich Versandkosten im Direktvertrieb beim Verlag Steuerlux 
und im Buchhandel erhältlich.


Die ISBN-Nummer lautet:  ISBN 978-3-00-058903-4



ZUM BESTELLFORMULAR