Early-Bird-Konferenz für Grenzgänger


Early-bird-Grenzgänger-Frühstück - Info-Veranstaltung für Luxemburg-Grenzgänger

Ein neues Format der traditionellen Luxemburger Steuerkonferenzen gibt es seit Oktober 2016 geben.

Mehrmals im Jahr wird zum Grenzgängerfrühstück eingeladen. Luxemburg-Grenzgänger haben die Möglichkeit, (kostenlos) verbindliche Antworten auf ihre Fragen zum Steuerrecht, Sozialversicherungsrecht und Arbeitsrecht zu erhalten.

Viele Grenzgänger finden in den Internet-Foren keine abschließende Antwort auf ihre Fragen. Kann man sich auf die Antworten anderer Grenzgänger wirklich verlassen, fragen sich viele?

Rechtsanwalt Stephan Wonnebauer wird über aktuelle Fragen von Luxemburg-Grenzgängern referieren am.

Im Februar und März ist erst einmal wieder Steuererkärung Thema Nummer 1.

Darum findet am

Dienstag, 14. März  2017

von 7-8 Uhr (a.m., also morgens, ja Sie lesen richtig)

und ausnahmsweise dann auch abends von 18-19 Uhr

im Foyer des Restaurants der Grenztankstelle Wasserbillig (Einfahrt Richtung Luxemburg)

die nächste Veranstaltung statt.

Viele kostenlose Parkplätze befinden sich unmittelbar vor dem Gebäude.

Um die Veranstaltung etwas gemütlich zu gestalten, bietet das Eurest-Restaurant extra für die Teilnehmer kostenlos Kaffee an.

Grenzgänger haben hier die Chance, ihre dringendsten Fragen kurzfristig, aber verbindlich, im Rahmen dieses Forums beantwortet zu erhalten.

Das neue Format wurde gewählt, da viele Grenzgänger morgens zwischen 07:00 Uhr und 08:00 Uhr keine Terminkollisionen haben. Die Veranstaltung liegt praktisch auf dem Weg zur Arbeit. Man hat keinen Zeitverlust, da der Parkplatz unmittelbar vor dem Restaurant-Gebäude liegt. Anschließend fahrt man informiert weiter zur Arbeit.

Frühaufsteher werden profitieren.

Der frühe Vogel fängt den Wurm!


Vorgehende Veranstaltungen
zur Steuerreform: 11.10.2016, 8.11.2016, 13.12.2016,
zur Steuererklärung 2016: 14.2.2017

Deutscher Anwaltverein Luxemburg

Die Gründungsmitglieder am 12. Mai 2015


Am 12. Mai 2015 wurde der Deutsche Anwaltverein Luxemburg, kurz DAV Luxemburg, gegründet.

Auf Inititiative von Rechtsanwalt Joram Moyal fanden sich zu der Gründungsversammlung zwölf Anwältinnen und Anwälte  zusammen, die grenzüberschreitend deutsch-luxemburgisches Recht bearbeiten und weiterentwicklen wollen.

Rechtsanwalt Wonnebauer ist Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied.

Vorsitzender ist Charles Kaufhold.

Der DAV Luxemburg gehört dem Deutschen Anwaltverein an.

Anwälte des DAV Luxemburg veranstalten zwei mal jährlich für den Trierischen Volksfreund  eine Telefonaktion zu Grenzgängerfragen.

Mehr: www.dav.lu


Sommerempfang des DAV Luxemburg 2017


Der Sommerempfang des DAV Luxemburg im Foyer der BIL am 1. Juni 2017 war wieder eine gelungene Veranstaltung.

Hauptredner war Prof. Stefan Braum, Dekan der  juristischen Fakultät der Uni Luxemburg. Auch Luc Frieden und der Deutsche Botschafter, Dr. Kreft gaben Grußworte.

Eingeladen waren wieder Anwälte und Mitarbeiter von luxemburgischen Unternehmen.

Juris trat erneut wieder als Sponsor hervor.

Auf dem Foto sind zu sehen Vorstandsmitglieder des DAV Luxemburg, DAV Belgien, DAV Italien sowie dem DAV Saarland.



Telefonaktionen beim Trierischen Volksfreund

 
Der Trierische Volksfreund ist die Tageszeitung der Region Trier.

Regelmäßig werden für die Leser Telefonaktionen veranstaltet.  Dafür werden 2-4 Experten zu einem bestimmten Thema eingeladen. In einem Vorabartikel werden die Experten und das Thema angekündigt sowie Durchwahl-Telefonnummern angegeben. So können die Leser direkt einen bestimmten Experten erreichen.

Die Experten werden vom Deutschen Anwaltverein Luxemburg gestellt:

Stephan Wonnebauer ist als Experte zum Thema Steuerberatung und Steuererklärung für Grenzgänger zuständig. Außerdem können Fragen zur Beschäftigung in mehreren Staaten an ihn gestellt werden.

Er hat noch 3 weitere Experten in das Telefon-Team geholt:

Rüdiger Sailer, alternativ Joram Moyal, Rechtsanwälte in Luxemburg, übernehmen Fragen zum luxemburgischen Arbeitsrecht.

Patrick Freichel, Gewerkschaftsekretär der größten Gewerkschaft OGB-L, übernimmt das Sozialversicherungsrecht, also Fragen zu Kindergeld, Elterngeld, Rente, Krankenversicherung und Invalidität.

Stefan Schubert, Fachanwalt für Familienrecht in Trier, steht zur Verfügung für Fragen zum Scheidungsrecht für Grenzgänger, insbesondere Versorgungsausgleich und Unterhaltsberechnungen unter besonderer Berücksichtigung der Anrechnung der  luxemburgischen Familienleistungen.

Der TV wird die Durchwahl Telefonnummern in einem Ankündigungsartikel mitteilen.
Die Telefonaktion findet zweimal jährlich statt.

Berichterstattung zur letzten Telefonaktion


März 2017:
Ankündigungsartikel und die Berichterstattung dazu mit interessantesten Fragen



vorherige Veranstaltungen:


September 2016:
Hier ist der Bericht über die interessantesten Fragen.
Der TV hatte die Durchwahl-Telefonnummern in einem Ankündigungsartikel rechtzeitig veröffentlicht.

April 2016: Nachbericht mit den interessantesten Fragen.


Steuerchats bei www.diegrenzgaenger.lu


Am Freitag, 10. März von 12-13 Uhr findet der nächste Steuerrecht-Chat statt.

Mehrmals im Jahr veranstaltet die Community-Seite www.diegrenzgaenger.lu einstündige Chats zum Thema Steuerrecht für Grenzgänger.

Diese werden von Stephan Wonnebauer moderiert. Er beantwortet hierbei kostenlos die Fragen der Chatteilnehmer. Zudem gibt er Tipps zu Steuerfragen aus seiner Kanzleipraxis.


Vorhergehende Chats:

25.11.2016 zum Steuerrecht
04.04.2016 zum Arbeitsrecht



Vortragstätigkeiten für Organisationen


Für Non-Profit-Organisationen (z.B. EURES, ERA)  und Gewerkschaften (z.B. DGB, OGB-L) hält Rechtsanwalt Wonnebauer honorarfreie Fachvorträge zum Thema Besteuerung der Luxemburg-Grenzgänger.

Dabei ist seine Sichtweise grundsätzlich die der Arbeitnehmer und vorbildlichen Personalabteilungen.

Die Unternehmer haben diesen Blickwinkel überwiegend in den letzten Jahres vernachlässigt, denn sie wurden stets nur im Hinblick auf Bilanzen und Profit beraten. Die Bedeutung der Human-Resources ist vielen Unternehmern erst seit kurzem in den Sinn gekommen. Nicht zuletzt sind auch Manager und Geschäftsführer Arbeitnehmer !